Zeteler Markt

Der Markt 2017 ist vorbei.

Zeteler Markt

Vieh- und Pferdemarkt

Vor über 300 Jahren gab es nicht die Geschäfte und Läden, die wir heute auf dem Markt kennen. In dieser Zeit wurden Märkte abgehalten, bei denen die Menschen jene Waren verkauften oder miteinander tauschten, die sie produziert hatten.
Die Bauern der Umgebung verkauften ihr Schlacht- und Zuchtvieh und boten außerdem ihre Feldprodukte zum Verkauf an. Ebenso versuchten Handwerker ihre Produkte hier los zu werden. So gesehen ist der Viehmarkt der einzige Teil des Zeteler Marktes, der mit dem Ursprungsmarkt von damals noch das meiste gemeinsam hat.



Viehmarkt Flyer Vorderseite / Rückseite

Allgemeine Anordnung zum Viehmarkt



Aktuelles zum Krammarkt und Viehmarkt

Für den Viehmarkt bzw. Krammarkt wurden in diesem Jahr ca. 60 Zusagen rausgeschickt. Dazu kommen hoffentlich wieder vielen Tierhändler. In den letzten Jahren sind wieder vermehrt Händler nach Zetel gekommen.

Zum Viehauftrieb kamen in den vergangenen Jahren:

2008 wurden 31 Großtiere und 365 Kleintiere erfasst.
2009 wurden 39 Großtiere und über 1.000 Kleintiere erfasst.
2010 wurden 75 Großtiere (18 Schafe und 57 Pferde) und 1.606 Kleintiere erfasst.
2011 wurden 79 Großtiere und 1713 Kleintiere erfasst.
2012 wurden 66 Großtiere und 1607 Kleintiere erfasst.


Im Gegensatz zu anderen Viehmärkten weist die Statistik in Zetel eine sehr positive Tendenz auf. Dieses ist nicht zuletzt der gezielten Werbung und der rundum Betreuung durch unseren Gemeindemitarbeiter Jens Drews zu verdanken. Jens Drews steht am Mittwoch allen Beschickern mit Rat und Tat zur Seite.